Handelshof-Pokal

                                                                                       

Auf zum Treffen im Kivinan Lokal zum

allerersten Handelshofpokal

 

Dieses Motto war Gesetz!

 

3 Tage dauerte das Projekt:

1. Tag: Planerische Ausarbeitungen

2. Tag: Vollendung der Planung und praktische Übungen

3. Tag: Präsentation vor 30 geladenen Gästen

 

Präsentieren ist nicht gleich präsentieren. Hier waren alles dabei: Hotelfachleute, Restaurantfachleute und Köche; allesamt Auszubildende aus dem 2. Ausbildungsjahr.

 

Nach einem Rhabarbersecco begann der

 

1. Gang: Magisch - ein Flaying Buffet!

 

Die Hotel- und Restaurantfachleute servierten Fingerfood auf der einnen Hand und

Teller und Servietten für die Gäste auf der anderen Hand.

Professionell und nahezu schwebend reichten sie den Gästen Spieße mit Melonenkugeln und Paramaschinken,

Mozzarella und Tomate, kleine Schichtsalate in Gläsern angerichtet, Crêpesröllchen mit Frischkäse und Räucherlachs.

Abgerundet wurde die Auswahl an Vorspeisen mit einem Geflügelcocktail, der von den Servicekräften im Frontcooking zubereites wurde.

Danach ging es weiter mit dem

 

2. Gang: Heiß - ein Küchenbuffet

 

Diesmal servierten die Köche die Speisen direkt aus dem dampfenden Topf oder der heißen Pfanne.

Vor den Gästen wurden die Speisen vollendet und dann, je nach Wunsch und Wahl, auf den Tellern angerichtet.

Es gab Krustenbraten vom schwein mit dunkler Biersauce, Geflügelgeschnetzeltes, zweierlei Gemüsepfannen, Kartoffelgratin und Spätzle.

Mit ihren angerichteten Tellern setzten sich die Gäste an festlich, frühlingshaft gedeckte Tische im Restaurant. Gern gingen sie ein zweites Mal in die Küche um sich noch das eine oder andere der heißen Leckerbissen servieren zu lassen.

 

Vollendet wurde das Lunchbuffet mit dem 3. Gang: Süß und eiskalt-das Dessertbuffet

 

Zum krönenden Abschluss wurde das Dessert im Restaurant als Buffet serviert. Tiramisu, Himbeertraum,, Fürst Pückler-Parfait und ein Melonencocktail, noch einmal vor den Augen der Gäste zuberetet, bildeten den kulinarischen Abschluss eines wirklich gelungenen Schülerprojektes.

Doch einen Pokal austragen bedeutet auch, dass am Ende des Tages Sieger feststehen. Hotelfachleutebzw. Restaurantfachleute und Köche haben bei diesem Wettbewerb in Teams zusammengearbeitet. Alle Punkte, die jedes einzelne Teammitglied erarbeitet hatte, wurden daher am Ende zusammengezählt.

Noch einmal stieg die Spannung, konnte man neben Urkunden doch auch Pokale erhalten. Die Auszeichnungen als auch die Lebensmittel, die bei diesem wettbewerb verarbeitet wurden, wurden vom Handelshof Stade gesponsert. das Kivinan bedankt sich noch einmal bei dem Gastronomie-Zulieferer Handelshof und freut sich sehr über diese Kooperation von Handel und Ausbildung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Veranstaltungen und Wettbewerbe Leistungswettbewerbe Ernährung Handelshof-Pokal